Bauökologie
Orientierungslinie für die Zukunft. H.R. Preisig. NZZ Nr. 278 / 29.11.1995

Über die Begriffe 'Bauökologie', 'Bau und Umwelt', 'Kreislaufdenken im Bauwesen' existieren unterschiedliche Vorstellungen. Allen gemeinsam ist, dass es sich um eine Wechselwirkung zwischen Bautätigkeit und Umwelt handelt. Die Umwelt wird durch das Bauen massgeblich beeinflusst, sei es durch den Raubbau an den Ressourcen oder durch den Treibhauseffekt.
Es werden die massgeblichen Faktoren eines ökologisch orientierten Bauens aufgezeigt und Stellung genommen zu Themen wie Standortwahl, Gesamtheitliches Denken als Konzept, klare Ziele für dauerhafte Lösungen, Lebensqualität durch sparsamen Betrieb, tabuisierter Rückbau usw.

pdf-Dokument, weitere Übersicht