Luftdichte Gebäudehülle und Wohnungslüftung
Vortrag am 2.Europäischen BlowerDoor-Symposium in Kassel. H.R. Preisig, 16./17.03.2007

Seit jeher ist die Gebäudehülle so luftdicht wie möglich gemacht worden. Gerade auch nach dem Erdölschock in den 70er Jahren wurden in der ganzen Schweiz unter multimedialer Anleitung Fenster mit Schaumstoff- und Gummibändern gedichtet. Mit fatalen Folgen. In den 90er Jahren kamen die ersten Lüftungsanlagen auf den Markt mit Zuluft und Abluft und Wärmerückgewinnung. Dadurch konnte der notwendige Luftwechsel trotz luftdichter Gebäudehülle gewährleistet werden. Mittlerweile verfügt man in der Schweiz über mehr als 15 Jahre Erfahrung mit Wohnungslüftungen.

pdf-Dokument (148 KB)