Luftwechsel
Wirkung und Verantwortung unseres Handelns. 4.Schweizer Hausbau- und Minergie-Messe. H.R. Preisig, 28.11.2003

Hohe Raumluftfeuchtigkeiten von mehr als 50% als Folge eines zu niedrigen Luftwechsels sind heute in Wohnbauten die Regel. Sie fördern das Wachstum von Milben und Schimmelpilzen. Nach den Pollen sind Milben die häufigste Ursache für allergische Krankheiten in der Schweiz. Schimmelpilze können zudem Stoffe emittieren, die zu unangenehmen Gerüchen führen und andere, die schleimhautreizend oder giftig wirken.
Im Vortrag wird auf die folgenden Punkte eingegangen: Heutige Situation im Winter / Vor der Erdölkrise / Zu dicht / Die atmende Wand? / Was nun? / Es wäre eigentlich klar.

pdf-Dokument, Vorträge Übersicht